D A U E R B R E N N E R

Härteausgleich für Nebeneinkünfte
Eine interessante Vergünstigung für Arbeitnehmer mit Nebeneinkünften, um Steuern zu sparen,  ist der Härteausgleich für  geringfügige gewerbliche oder freiberufliche Einkünfte.
Wegen dieses Verfahrens meinen heute
viele Nebenverdiener, dass sie bis zu 410 Euro "nebenbei" verdienen kann, ohne hierfür Einkommensteuer zahlen zu müssen.
Das ist grundsätzlich richtig. Es kann sogar noch mehr sein. Man muss nur wissen wie. mehr



Die wesentlichen Regelungen zum Mindestlohn seit 01.01.2015

Seit dem 1. Januar 2015 gilt in Deutschland ein gesetzlicher, branchenunabhängiger Mindestlohn von 8,50 € bis einschließlich Dezember 2016. Für die Zeit danach wird er neu fest gesetzt. Der gesetzliche Mindestlohn gilt für alle in Deutschland tätigen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer über 18 Jahre. 

Mehr zum Thema